Erfolgreiches Marketing für Immobilienprojekte: Interview mit Anja Kulinski

Projektvisualisierung Vier Jahreszeiten, Purkersdorf 2019

Erfolgreiches Marketing für Immobilienprojekte

Ein Interview mit Anja Kulinski

 

Vor wenigen Tagen haben wir uns mit Anja Kulinski, Geschäftsführerin von Real Esthétiques, zum Interview getroffen. Mit ihrer Immobilienagentur ist sie bereits seit längerer Zeit Kundin von PicMyPlace und hat mit tollen Ideen und Inputs zum Thema Immobilienmarketing auch unsere Sichtweisen und Prozesse schon oft positiv beeinflusst. Auf Basis dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit entstand ein kurzweiliges und informatives Gespräch mit einzigartigen Insights in das Marketing einer erfolgreichen Immobilienmaklerin.

Hier ist das Video in voller Länge.

Projektvisualisierung Vier Jahreszeiten, Purkersdorf 2019

Die Immobilienmaklerin als Bindeglied

Anja Kulinski begleitet mit ihrer Agentur Real Esthétiques zahlreiche Immobilienprojekte von der Planung bis zur finalen Vermittlung an die zukünftigen BewohnerInnen. Sie übernimmt hierbei zahlreiche Aufgaben in den Bereichen der Unternehmensleitung und des Marketings Ihre wahre Tätigkeit geht aber noch weit darüber hinaus. Mit ihrem Engagement versucht sie zum perfekten Bindeglied zwischen BauträgerInnen, potenziellen BewohnerInnen und dem Umfeld der Wohnanlage zu werden.

Dazu ist sie oft vor Ort, kommuniziert mit den BewohnerInnen der umliegenden Häuser und Wohnungen und beantwortet ihre dringenden Fragen. Schließlich ist es für Anja Kulinski wichtig, auch sie „von Anfang an ins Boot zu holen”. Um dies zu erreichen, arbeitet sie mit möglichst realistischen Visualisierungen, mit denen sie den AnrainerInnen ein gutes Bild von der zukünftigen Wohnanlage vermitteln kann.

Aber auch die BauträgerInnen und die zukünftigen MieterInnen überzeugt sie mit Gesprächen, Bildern und auch Videos. Hier geht es darum, dass die BauträgerInnen „stolz” auf ihr Projekt sein können und sich die zukünftigen BewohnerInnen von Anfang an in der Wohnanlage “wohl fühlen” – noch bevor diese überhaupt fertiggestellt wurde.

Projektvisualisierung Vier Jahreszeiten, Purkersdorf 2019
Projektvisualisierung Vier Jahreszeiten, Purkersdorf 2019

Klassisches oder virtuelles Staging? Der Mix macht’s!

Dafür setzt sie auf einen wertvollen Mix aus klassischem und virtuellem Staging, Modellen und auch Drucksorten. Je nach Phase des Wohnprojektes hat laut Anja Kulinski jede dieser Methoden ihre Vorzüge. Entscheidend ist es, sie alle richtig zu kombinieren und anzuwenden.

Eingesetzt werden dazu verschiedene Marketing-Tools – wobei sie bei der Auswahl besonders darauf achtet, die Interessen aller Stakeholder zu wahren und abzudecken.

Jegliche Arten der Visualisierung sind für sie und ihre KundInnen mittlerweile mehr „Selbstverständlichkeit” als Bonusmaterial. Schließlich ließe sich das zukünftige Objekt nur so ausreichend vorab veranschaulichen. Außerdem lässt sich die emotionale Entscheidung über den Wohnungs- oder Hauskauf laut Anja Kulinski so „ganz stark” beeinflussen.

Überhaupt sieht sie auch den Einfluss der Visualisierungen auf ihr Firmenimage als bedeutend an. Im Interview verrät sie, dass sie immer wieder Einzelheiten in die Bilder mit einbaut, die mit ihrer Agentur in Verbindung gebracht werden. Welche das sind, bleibt aber ihr Marketing-Geheimnis.

Die Geschichte der Wohnanlage

Die zahlreichen Gespräche mit allen Beteiligten – dem Bauträger, dem Umfeld der Wohnanlage und den potenziellen Mietern – haben für Anja Kulinski auch abseits der Stimmungsanalyse große Bedeutung. Für sie dienen diese Gespräche als Eckpfeiler der „Geschichten“, die sie rund um ihre Wohnobjekte aufbaut.

Um diese zu entwickeln und authentisch mit Visualisierungen zu erzählen, forscht sie im Dialog mit allen Beteiligten nach den Besonderheiten der Gegend, des Projektes und der Menschen, die involviert sind. So baut sie sich ein Grundgerüst für ihr Marketingkonzept und die Geschichte – auch wenn vieles im Laufe der Zeit dann intuitiv geschieht. Letztendlich müssen Antworten für Bauträger und KundInnen schnell gefunden und eingearbeitet werden.

Die Zusammenarbeit mit PicMyPlace

An der Zusammenarbeit mit PicMyPlace schätzt die Immobilienmaklerin Anja Kulinski vor allem die Verlässlichkeit, die Kontinuität auf der Position ihrer Ansprechperson und den guten Austausch über Einzelheiten bei ihren Projekten.

Sie hebt heraus, dass ihre Vorschläge nicht einfach abgearbeitet werden und zurückkommen – sondern als Ausgangspunkt für Entwicklungen dienen. So sind Projekte mit PicMyPlace mehr als „ein reiner Auftrag, der einfach so zurückkommt“. Und wir von PicMyPlace sind stolz darauf, Anja Kulinski auf unsere Weise bei ihrer größten Herausforderung im Geschäftsleben zu helfen: einen roten Faden in die Zusammenarbeit zwischen Marketing und Sales zu bringen.

Hier gehts zu Anja’s Kulinski’s Website: www.real-esthetiques.com

Sind auch Sie in der Immobilien-Projektentwicklung tätig und stehen vor der Aufgabe, verschiedene Stakeholder mittels lebendiger Inhalte bereits vor der Fertigstellung der Anlage zu überzeugen? Dann kontaktieren Sie uns jederzeit gerne unter: office@picmyplace.com


Blogbeitrag von Olivia Scheibelreiter, Say it right

Das Video mit Anja Kulinski in voller Länge

Post by Nik Krinner

Comments are closed.