Virtuelles Homestaging: 7 wichtige Vorteile

Virtuelles Homestaging: 7 wichtige Vorteile

 

Wenn Sie beruflich mit Immobilienobjekten arbeiten, sind Sie eventuell bereits auf das Thema Home Staging gestoßen. Damit gemeint ist die Möglichkeit, ein Objekt so zu präsentieren, dass die Verkaufswahrscheinlichkeit deutlich erhöht wird. Ob Sie nun Bauträger sind, mit Immobilien handeln oder im Bereich des Interieur Designs arbeiten – früher oder später werden Sie sich mit Homestaging – also dem gezielten Einsatz von Möbeln, Farbe, Licht und Dekoration zur Erhöhung der Verkaufswahrscheinlichkeit –  beschäftigen. Dabei ist aber leicht festzustellen, dass das klassische Homestaging schnell an seine Grenzen stößt: es ist zeit- und kostenintensiv – und die Möglichkeiten zur Gestaltung sind stark eingeschränkt.

Eine äußerst vorteilhafte Alternative bietet virtuelles Homestaging. Dabei werden Fotografie und digitale Visualisierung kombiniert, um verschiedene Varianten eines Wohnraumes darzustellen. Dadurch ergeben sich 7 wichtige Vorteile, die eine Software für Virtuelles Homestaging zum perfekten Verkaufstool machen.

 

1. Maßgeschneiderte Möblierung für jeden Geschmack

Die Software für virtuelles Staging bietet unzählige verschiedene Stile und eine riesige Auswahl an Einrichtungsgegenständen für jeden Geschmack. So ist es möglich, individuelle Lösungen für spezielle Kundenwünsche zu finden und jede Wohneinheit als einzigartiges Objekt darzustellen.

 

 

2. Stilwechsel in Sekundenschnelle

Durch virtuelles Staging fallen sowohl die Kosten für die Einrichtungsgegenstände als auch die Arbeitszeit für die Gestaltung des Wohnraumes weg. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und die Wohnräume auf die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kunden anpassen. Virtuelles Homestaging erlaubt es Ihnen, einen Raum in verschiedensten Varianten darzustellen – je nach Bedürfnis Ihrer Kunden. Wie sonst wäre es möglich, innerhalb von wenigen Sekunden den Stil einer Wohnung von exzentrisch & verspielt in klassisch & gemütlich zu verwandeln?

 

3. Kostenersparnis für Staginganbieter und Immobilienverkäufer

Der wesentlich geringere Aufwand durch virtuelles Homestaging im Vergleich zur klassischen Variante geht auch mit deutlich geringeren Kosten einher – sowohl für den Homestaging-Anbieter als auch für den Immobilienanbieter. Als Resultat steht eine maßgeschneiderte, individualisierbare Lösung zu vergleichsweise günstigen Preisen. Die Kosten für die virtuelle Einrichtung eines Wohnraumes halten sich meist im mittleren dreistelligen Bereich.

 

 

4. Keine zeitliche Begrenzung

Beim klassischen Home Staging werden monatliche Gebühren für die Anleihe von Einrichtungsgegenständen verrechnet, weshalb für den Verkauf der Immobilien ein zusätzlicher Zeitdruck entsteht – jeder Monat wirkt sich negativ auf die Rentabilität aus. Virtuelles Homestaging verringert diesen Druck ein Stück weit. Durch die Anwendung der Software müssen keine Möblierungsgegenstände gemietet werden, das Staging erfolgt vollständig digital. Die Kosten belaufen sich auf einmalig rund € 300 für eine Einrichtungsvariante.

 

5. Ganzheitliche Lösung

Wie zu Beginn dieses Beitrags bereits erwähnt, eröffnet eine Software für virtuelles Homestaging zusätzliche Möglichkeiten bei der Gestaltung von Innenräumen – und geht dabei über die bloße Möblierung hinaus. So ist es möglich, virtuelles Staging auch schon in sehr frühen Bau- oder Renovierungsphasen durchzuführen und dabei zum Beispiel unterschiedliche Boden- oder Fliesenvarianten darzustellen.

 

Virtuelles HomeStagingVirtuelles HomeStaging

 

6. Virtuelle Rundgänge auf den Screens Ihrer Käufer

Der potenzielle Käufer muss nicht mehr zwingend vor Ort sein, um eine Immobilie zu besichtigen. Ein Rundgang ist durch virtuelles Staging sowohl via VR-Brille als auch am mobilen Endgerät (Tablet, Smartphone) durchführbar. Diese Rundgänge können zeitlich unabhängig durchgeführt und mit weiteren Entscheidungsträgern digital geteilt werden.

 

7. Entscheidendes Verkaufsargument

Anhand eines Rohbaus und des dazugehörigen Bauplans können sich Kunden oftmals nur schwer die fertige Immobilie mitsamt Einrichtung vorstellen. Virtuelles Staging hilft ihnen dabei, sich den fertigen Wohnraum genau zu veranschaulichen und gibt ihnen bereits eine Idee davon, wie sie ihre künftige Wohnung einrichten werden. Als Immobilienverkäufer heben Sie sich so von der Masse ab und haben ein zusätzliches Argument, um den potenziellen Kunden den Kauf Ihrer Wohneinheit nahezulegen.

 

 


Anbieter von virtuellem Homestaging:

Wir von PicMyPlace haben uns darauf spezialisiert, Ihre Verkaufschancen durch virtuelles Staging deutlich zu erhöhen. Mit unserer Software für virtuelles Home Staging geben wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Wohneinheiten kostengünstig digital einzurichten und den Stil an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anzupassen.

Durch unsere kostengünstige und zeitsparende Lösung helfen Sie Ihren Kunden dabei, sich ihr Wunschobjekt noch besser im fertigen Zustand vorzustellen und heben sich damit deutlich von der Masse ab.

Wollen auch Sie von den zahlreichen Vorteilen von virtuellem Staging profitieren? Dann unterstützen wir Sie sehr gerne dabei, kontaktieren Sie uns unter: office@picmyplace.com oder über unsere Kontaktseite. Wir freuen uns darauf Ihre Wohnung virtuell einzurichten!

 

Blogbeitrag von Olivia Scheibelreiter, Say it right

Post by Nik Krinner

Comments are closed.